Status: nicht angemeldet 44 User online 26. Jan 2020

  
  
  

HAUPTSEITE
Passwort vergessen
IHR GRATISEINTRAG
REGISTRIERUNG
BERATUNG - CHAT
KINDERBETREUUNG
SCHULEN
DIENSTLEISTUNGEN
BERATUNG
FREIZEITANGEBOTE
QUALIFIKATION
SCHWARZES BRETT
LINKS
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ

Aktuell

Zurück zur Familie-und-Arbeitswelt - Hauptseite

Nachricht vom 13.01.2020

Förderung von Weiterbildung

13.01.2020

Sie sind erwerbstätig und möchten sich beruflich fortbilden? Die Bildungsprämie kann Sie dabei unterstützen. Mit dem Prämiengutschein der Bildungsprämie übernimmt der Staat unter gegebenen Voraussetzungen die Hälfte der anfallenden Kosten für Fortbildungskurse und Prüfungen – bis zu 500 Euro. Wie Sie den Prämiengutschein erhalten, erfahren Sie im Internet unter www.bildungspraemie.info oder kommen Sie direkt zum persönlichen Beratungsgespräch.

Wenn Sie Interesse an der Bildungsprämie haben, dann können Sie einen persönlichen Beratungstermin mit unserer zertifizierten Weiterbildungsberaterin für die Bildungsprämie vereinbaren, die Ihnen den Prämiengutschein sofort ausstellen kann, sofern folgende Bedingungen erfüllt sind:

·         Sie sind im Umfang von mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig/selbständig. 

·         Sie sind in Mutterschutz, Elternzeit, Pflegezeit mit gültigem, laufenden Arbeitsvertrag und einer Arbeitszeit von mindestens 15 Stunden pro Woche.

·         Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen (Bruttoeinkommen abzüglich Werbungskosten und Kinderfreibeträge)  ist nicht höher als 20.000 Euro bzw. wenn Sie verheiratet sind und gemeinschaftlich veranlagt werden nicht höher als 40.000 Euro

·         Die Weiterbildungsmaßnahme darf nicht teurer als 1.000 Euro. (50% Förderung, max. 500€) Wenn die Weiterbildung selbst nicht in Schleswig-Holstein, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Rheinland-Pfalz stattfindet, kann die Maßnahme auch teurer sein.

 Folgende Unterlagen sind zum Beratungsgespräch mitzubringen:

1.     Amtlicher Ausweis mit Foto

2.     Aktueller Einkommenssteuerbescheid (nicht älter als zwei Jahre)

       alternativ: Erklärung eines Steuerberaters, Fachanwalts, Lohnsteuerhilfevereins

       alternativ: Gehaltsbescheinigung aus den letzten drei Monaten

3.     Arbeitsvertrag aus dem hervorgeht, dass Sie mindestens 15 Stunden arbeiten

       Alternativ:  Nachweis (z.B. vom Finanzamt), dass Sie selbständig sind             

4.     Arbeitserlaubnis bei ausländischer Staatsbürgerschaft

Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen, bekommen Sie den Prämiengutschein gleich nach dem Beratungsgespräch ausgehändigt. Die Fortbildung muss einen beruflichen Bildungsaspekt haben. Falls Sie noch keinen passendes Thema oder noch keine passende Weiterbildung gefunden haben, unterstützt unsere Beraterin Sie gerne dabei, eine passende Maßnahme zu finden.

Der Gutschein kann einmal pro Kalenderjahr in Anspruch genommen werden und hat dann jeweils eine Gültigkeit von sechs Monaten.

Die Beratung findet in der Beratungsstelle FRAU & BERUF statt. Termine werden nach Vereinbarung vergeben, in der Regel von Montag bis Donnerstag zwischen 8.30 Uhr und 14.00 Uhr, montags und dienstags auch nachmittags bis 17.00 Uhr. Abweichende Ferienöffnungszeiten sind direkt bei FRAU & BERUF zu erfragen. Das Angebot richtet sich an Männer und Frauen.

ANMELDUNG und BERATUNG

FRAU & BERUF Stormarn, Berliner Ring 8-10 (Eingang Kathrine-Faust-Straße), 23843 Bad Oldesloe

Ihre Ansprechpartnerin:

Birgit Harring-Boysen, Telefon: 04531 888 4891, E-Mail: harringb@fub-stormarn.de

www.fub-stormarn.de, www.familieundarbeitswelt.de

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.


Kontakt über FRAU & BERUF - Berliner Ring 8-10, Eingang Kathrine-Faust-Str. - 23843 Bad Oldesloe 
Telefon: (0 45 31) 8 88 48 - 91 - Fax: (0 45 31) 8 93 09 39
Für weitere Informationen stehen wir Ihnen unter info@familieundarbeitswelt.de zur Verfügung. 
© 2002-2020 FRAU & BERUF Stormarn